Google Analytics – Absprung ist nicht gleich Ausstieg!

Beides, sowohl die Absprungrate, als auch die Ausstiegsrate, gehören in den Bereich von Key Performance Indicator (KPI) – also zu Kennzahlen, die in Berichten und Auswertungen zur Beurteilung von bestimmten Vorkommnissen oder Zielen benutzt werden. Da im alltäglichen beide Wörter für die Beschreibung der selben Sache als Synonym verwendet werden, kommen Google Analytics Benutzer manchmal fälschlicherweise zu dem Schluss, es würde sich um ein und die selbe Sache handeln. So ist es aber nicht!

Google Analytics – Die Ausstiegsrate

In Google Analysics bezeichnet die Ausstiegsrate lediglich, mit welcher Seite ein Nutzer Ihre Website verlassen hat. Nehmen wir an, drei Nutzer klickten sich durch Ihre Website und verließen diese auf der Seite „Kontakte“. Dann werden diese drei Nutzer in der Ausstiegsrate mit der Seite „Kontakte“ gezählt. Vier weitere Kunden surften durch Ihre Website und schlossen Ihre Website, als sie auf der Seite „Über uns“ waren. So werden diese vier Nutzer in der Ausstiegsrate bei der Seite „Über uns“ gezählt.

Erhält eine Seite sehr hohe Ausstiegsraten, bedeutet das nicht unbedingt, dass irgendwas auf Ihrer Website falsch läuft. Sie müssen hier genau analysieren, um welche Seite es sich dabei handelt. Kauft jemand in Ihrem Online Shop und wird nach dem Kauf zurückgeleitet auf die „Startseite“ und dann auf dieser in der Ausstiegsrate gezählt, weil er danach die Website geschlossen hat, bedeutet es lediglich, dass der Vorgang für den Nutzer auf dieser Seite abgeschlossen war.

Verlassen aber beispielsweise laut Ausstiegsrate viele Nutzer den Besuch auf Ihrer Website auf der Seite „Versandkosten und -optionen“, könnte es sein, dass Ihre Versandoptionen nicht sehr kundenfreundlich sind und die Nutzer abschreckt.

Die Absprungrate

In Google Analytics versteht man unter der Absprungrate die User, die Ihre Website nach dem Öffnen wieder verlassen, ohne dass irgendeine Aktivität erfolgte.

Kommen beispielsweise zwei Nutzer durch Verknüpfung in einer Suchmaschine oder einen Werbebanner auf Ihre Website und schließen diese sofort wieder, ohne Ihre Website weiter anzusehen, werden diese 2 Nutzer in der Absprungrate gezählt.

Eine sehr hohe Absprungrate kann ein eindeutiger Hinweis dafür sein, dass Ihre Website für viele Nutzer uninteressant ist. Dies muss nicht zwingend an einem angebotenen Produkt liegen, sondern kann auch einfach ein Anzeichen dafür sein, dass man nicht gleich relevante und interessante Informationen auf dieser Seite findet.

Wie bei allen Auswertungen, sollte immer im Kontext und unter Betrachtung aller sonstiger Umstände analysiert werden, woran es liegt und dann anhand der Rückschlüsse die Website optimiert werden.

Wer sich für die Nutzung von Ausstiegs- und Absprungraten interessiert, für den lohnt es sich, sich mit der Thematik umfassender zu beschäftigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *